Kuta (Bali) – 3 Tipps vor Ort

31_09.02.2014_kuta_01
Bali, die Insel der Surfer mit Kuta als inoffizieller Hauptstadt. Hier ist immer etwas los. Scharen an Urlaubern, Buden, Märkte und volle Strände.  Auch wenn du normalerweise gerne einen Bogen um genau solche Orte machst, kann ich dir nur empfehlen, am Ende deiner Reise hier für ein paar Tage abzusteigen.

Den Urlaub ausklingen lassen, die Sonne noch einmal am Strand und nicht nur bei Wanderungen im Nacken zu spüren. Sich die Zeit nehmen, um durch die Gassen zu spazieren, denn hier finden sich wirklich unterhaltsame Kleinigkeiten.

31_09.02.2014_kuta_02

1) Mein erster Tipp hat natürlich wieder etwas mit ESSEN zu tun.  Es geht um „Breadtalk“. Nach wochenlangem Nudel- oder Reisgemampfe, ist diese ungesunde Art der amerikanischen Backkunst eine Geschmacksexplosion deines Gaumens. Käsestangen mit süßem Teig. schokogefüllte Teilchen, und Torten mit einer Million Kalorien pro Stück.
Im Nachhinein bin ich mir nicht mehr sicher, wie „umwerfend“ die Leckereien wirklich waren, aber dort war es der Himmel auf Erden für meine Begleitung und mich.

31_09.02.2014_kuta_03

2) Seid unterwegs! Der Strand ist schön, aber vergesst nicht die Shops, Buden und Bars anzuschauen. Vom bayrischen „Biergarten“ bis zur Nobeldisco, vom Mashroomdealer zum Tattoo-Barbar-Shop . Hier findet man die skurrilsten Angebote und vor allem auch die lustigsten Fakes/Plagiate. Ich habe mir jedoch weder eine Adidasss Tasche noch eine Bay Ran zugelegt. Auch keine Tattoo-Frisur oder Haarschnitttattooviering.
31_09.02.2014_kuta_04

31_09.02.2014_kuta_05

31_09.02.2014_kuta_06

3) Sucht euch eine kleine Absteige wie hier. Meist wohnt ihr in gemütlichen Zimmern, die
um einen Innenhof geformt sind. Es ist ruhig, nahe zum Strand (5 min zu Fuß) und ein bisschen abseits von den Massen. Ich hatte hier sogar Hunde, die einen freudig begrüßt haben, tut gut und hat etwas Familiäres. Im Normalfall zahlt ihr dort auch weniger. Wer feiern oder zum Strand will, ist fast schon da, und wer ungern grölende Betrunkene im Nebenzimmer hat, hat hier meist ebenso Glück.

31_09.02.2014_kuta_07

Ich könnte das Ganze jetzt noch fortsetzen mit  Bar- und Restaurantempfehlungen. Aber über die Jahre wird sich hier einiges verändert haben, zumindest was die großen Baustellen direkt am Strand damals deutlich gemacht haben. Also auf los geht’s los und gönn der Stadt einen oder zwei Tage auf deinem Trip.

Und das waren meine Nachbarn. Richtig friedliche und vor allem ruhige Gesellen ;).

31_09.02.2014_kuta_08

Schönen Gruß,

dein Jan

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Bitte Spamschutz eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.