Ostküste wir kommen

Srilanka_Ostkueste_03
Ostküste JA oder Nein? Die Entscheidung war nicht leicht. Zugegeben war die Regenzeit nicht das perfekte Timing, hinzu kam die lange Strecke mit dem Bus die wir auf uns nehmen mussten, aber ein einsamer Strand und Sonne klangen in unseren Ohren auch nicht verkehrt. Besonders nach dem durchwachsenen Wetter der Berge. Surfen konnte man später im Süden sicherlich noch genug.

 

Gut gelaunt, weil wir nun wieder ein Ziel hatten, saßen wir erst im Zug aus dem Hochland und anschließend im Bus. Die Sonne verabschiedete sich, der Regen prasselte gegen die Scheiben und wir kämpften mit der Müdigkeit, die stundenlanges Nichtstun mit sich bringt.

Srilanka_Ostkueste_01

Von Portovill mit dem TukTuk die letzten Meter und schon standen wir nach einem langen Tag mit unseren Rucksacken ab Strand in der Dunkelheit. Keine Nerven mehr für Preisdiskussionen, waren wir froh eine saubere Unterkunft (hinter den teuren Bauten direkt am Strand) zu bekommen.

Auf der Suche nach einem kühlen Bier und Unterhaltung kamen wir zu unserer Nachbaranlage „Samanthas Follys“. Hier trafen wir auf ein paar Weltenbummler und die stark angeheiterten Besitzer und so wurde es zu einem lustigen Abend.

Srilanka_Ostkueste_02

Am nächsten Morgen brauchten wir etwas um in die Gänge zu kommen. Gründe hierfür werden nicht weiter behandelt, aber da nur Stranderkunden und Essensmöglichkeiten ausfindig machen auf dem Programm stand, hatten wir keine Eile.

 

Erlebnisse nun in abgelichteter Form:

Srilanka_Ostkueste_04

… in der Ferne, am Ende der Bucht befindet sich Panama ( nur das Städtchen, aber immerhin 😉 )

Srilanka_Ostkueste_05

… zwischendurch muss eine Auszeit eben doch mal sein.

Srilanka_Ostkueste_06

 

 

Gruß vom Strand,
euer Jan

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Bitte Spamschutz eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.